Mitarbeitenden­zufriedenheit

Unser Unternehmen hat im Jahr 2010/2011 den kompletten Wandel zu einer agilen Organisation vollzogen. Das Engagement unser empowerten Mitarbeitenden ist dabei zentraler Baustein unseres Erfolges. Um die richtigen Mitarbeitenden im Wettbewerb um die vielversprechendsten Talente und besten erfahrenen IT-Kräfte zu gewinnen und diese langfristig zu halten, ist u.a. ein hohes Maß an Zufriedenheit am Arbeitsplatz eine unabdingbare Voraussetzung.

Wir wollen wissen, was unseren Mitarbeitenden besonders wichtig ist und wo wir noch besser werden können. Die neutrale Auswertung durch das standardisierte und anonymisierte Verfahren des GPTW-Wettbewerbes sichert uns die bestmöglichen Informationen, da sie den Mitarbeitenden eine Plattform bietet, um positives und kritisches Feedback anonym mitzuteilen. Dadurch bekommen wir ehrliche Rückmeldungen, können an dem Feedback wachsen und zielgerichtete Maßnahmen im Unternehmen umsetzen, die sich maßgeblich an bestehenden oder veränderten Bedürfnissen der Mitarbeitenden orientieren.

Die ehrliche Auszeichnung auf Basis der Mitarbeitendeneinschätzungen gibt zudem auch Bewerber*innen die Sicherheit, dass bei FORTIS nicht nur über die Wichtigkeit einer sehr guten Arbeitsplatzkultur gesprochen wird, sondern dieses seit Jahren immer im Mittelpunkt der Personal- und Unternehmensentwicklung steht. FORTIS möchte sich nicht auf Erfolgen und hoher Zufriedenheit der Mitarbeitenden der letzten Jahre ausruhen, sondern sich stets positiv entwickeln und auch seinen Wettbewerbern, bei dem Thema Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeitendenzufriedenheit, weiterhin einen großen Schritt voraus sein.

Mit diesem Vorgehen hat die FORTIS IT-Services GmbH im zehnten Jahr seit der ersten Teilnahme am Great Place to Work-Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2023“ branchenübergreifend den absoluten Spitzenplatz erzielt. Zudem freuen wir uns, auch beim separat ausgewerteten ITK-Branchenwettbewerb den ersten Platz im Jahr 2023 belegt zu haben.

Der Great Place to Work-Wettbewerb beruht auf einer unabhängigen und anonymen Befragung der Mitarbeitenden zur erlebten Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber. Dabei werden ihnen mehr als 60 Fragen zur Kultur, zum Management, zur Nachhaltigkeit, zu sozialen Aspekten und zur Zusammenarbeit im eigenen Unternehmen gestellt. Die Gesamtbewertung von FORTIS als „sehr guter Arbeitsplatz“ bestätigen mit 97% Zustimmung fast alle unsere Mitarbeitenden.

Hohe Zustimmungswerte in den Bereichen Kommunikation, Kompetenz und Integrität belegen die Zufriedenheit und Transparenz in jeder Hinsicht. Mehrere Punkte erreichten sogar 100% Zustimmungsquote, wie „Spaß bei der Arbeit“ und „Führungskräfte vertrauen auf gute Arbeit der Mitarbeitenden“. Bemerkenswert ist auch die hohe Zustimmung zur Aussage „Jede*r hat die Chance auf besondere Anerkennung.“ Das zeigt deutlich, dass sich unsere Mitarbeitenden gesehen und in ihrer Arbeit wertgeschätzt fühlen.

Die Befragungsergebnisse zeigen, dass sich der FORTIS „way of life“ bzw. „way of work“ auch unter erschwerten Bedingungen durchgesetzt hat. FORTIS wird daher in Zukunft weiter an seiner Philosophie festhalten, die das Unternehmen zu einem Great Place to Work macht. Ethische Grundsätze des Handelns werden dabei mit einer agilen Ausrichtung verknüpft. Dabei geht es um Empowerment, Eigenverantwortung, Gleichberechtigung und Fairness.