Denis

Denis arbeitet seit Mai 2021 als Software Entwickler für FORTIS und hat bereits verschiedene Teams kennengelernt

SURFEN AM KEYBOARD UND AUF DEM KITEBOARD

Zurück zur Übersicht

Denis wurde 1992 in Donaueschingen in Baden-Württemberg geboren. Dort war seine Großmutter als Hebamme tätig. Kurz nach der Geburt ging es zurück nach Hamburg, der Heimatstadt seines Vaters und wo die gesamte Familie, inklusive der zwei jüngeren Schwestern, ihr Zuhause fand. Seine Mutter arbeitet in der Gastronomie und sein Vater orientierte sich vom Bauleiterzum selbständigen Finanzmakler um, und konnte seither mehr Zeit mit der Familie verbringen.

Denis interessierte sich schon immer für Technik, insbesondere fesselte ihn schon früh die digitale Welt. Im Alter von 15 Jahren finanzierte er sich seinen ersten PC durch das Austragen von Zeitungen. Nach seinem Abitur 2013 studierte Denis zunächst zwei Semester Jura in Bayreuth und wechselte anschließend zum Informatik-Studium an die Uni Kiel. Nach dem dritten Semester machte er ein Praktikum in einem IT-Unternehmen in Hamburg. Dabei faszinierte ihn die praktische Arbeit an echten Projekten für Kunden so sehr, dass er in dem Unternehmen seine Ausbildung zum Fachinformatiker absolvierte.

Nach der Ausbildung suchte er nach einem neuen, frischen, agilen Unternehmen, in dem der kollegiale Zusammenhalt wichtig ist und stieß dabei auf FORTIS . Denis startete zum Mai 2021 als Software Entwickler und hat von Anfang daran mitgewirkt das Projekt Seats zu realisieren. Anschließend ist er nach Wolfsburg gegangen, um das dortige FORTIS Team zu unterstützen. Seit Anfang 2022 ist er wieder in Hamburg in einem anderen Kundenteam im Einsatz.

Bei der Arbeit für FORTIS gefallen ihm verschiedene Dinge sehr gut. Zunächst begrüßt er, dass er sich als junger Entwickler beruflich weiterentwickeln kann und die Geschäftsführung ihm dabei vollen Rückhalt gibt. In diesem Zusammenhang schätzt er auch das „Empowerment“ sehr, dass er mitbestimmen kann, welchen Weg er gehen möchte. Daneben kommt bei FORTIS auch das Private nicht zu kurz. Ein guter Kontakt zu seinen Kolleg*innen ist ihm sehr wichtig, auch wenn sie teilweise an verschiedenen Projekten arbeiten.

Die mehrfachen Auszeichnungen von FORTIS als Great Place to Work sind für ihn eine folgerichtige Bestätigung: „Die Auszeichnung erfüllt mich mit Stolz für einen solchen Arbeitgeber tätig zu sein, aber auch Stolz, weil wir als Mitarbeitende aktiv für dieses Umfeld mitverantwortlich sind.“

Für die Zukunft hofft er, dass FORTIS als Unternehmen noch weiter wachsen und neue Kunden dazu gewinnen wird, neue Kolleg*innen dazu stoßen, sowie dass er weitere neue Technologien kennenlernen darf. Bei allem Wachstum ist ihm jedoch auch wichtig, nie den „FORTIS Spirit“ zu verlieren.

Privat lebt Denis zusammen mit seiner Freundin, noch ohne Kinder. Seine Hobbies sind unter anderem das Kitesurfen und das Besuchen von Musikfestivals. Dabei ist sein Musikgeschmack breit gefächert, da ihn Musik motiviert, inspiriert, erheitert und vieles mehr. Bei der Arbeit hört er am liebsten „Deep House“ ein Subgenre der House Music. Zuletzt hat er das Buch „Atomic Habits“ von James Clear gelesen.

Scroll to top