Heike

Heike hat 2019 bei FORTIS in Bielefeld angefangen und ist derzeit in Hamburg beschäftigt

BEGEISTERT VON SPORT UND TECHNIK

Zurück zur Übersicht

Heike wurde 1991 in Lörrach in Südbaden geboren. Sie hat zwei ältere Brüder, ihre Mutter war Sportlehrerin, ihr Vater Arbeitsvermittler. Da sie schon immer sportbegeistert war, wollte sie zunächst in die Sportwissenschaft gehen, weil dort Sport und Technik verbunden sind. Doch dann überwog der Hang zur Technik.

Als Kind und Jugendliche betrieb sie aktiv Geräteturnen, Leichtathletik, Eiskunstlauf, Ski- und Snowboardfahren, Reiten sowie Eskrima (philippinischer Stockkampf) und Karate. Nach Grundschule und Gymnasium in Lörrach studierte sie an der Universität Bielefeld Sportwissenschaften und legte 2016 den Bachelor of Arts und 2019 den Master of Science ab. Für Technik hatten sie am Gymnasium ihr damaliger Physiklehrer und ihre Brüder begeistert.

Während ihres Studiums hat Heike, neben Ihrer Arbeit als Studentische Hilfskraft, auch Eislaufkurse geleitet. Durch ihre Erfahrungen an der Uni sah sie jedoch schon ab dem Bachelorabschluss ihre Zukunft nicht mehr in der Wissenschaft und bewegte sich daher immer mehr hin zur Technik.

Im Januar 2019 fing sie bei FORTIS in Bielefeld als Beraterin im Bereich Individual Software Entwicklung an. Aktuell ist sie in einem Projekt in Hamburg tätig und ist von ihrer Arbeit und dem Arbeitsklima sehr angetan:

„Bei FORTIS schätze ich vor allem das Vertrauen untereinander, die offene Umgangsweise, das selbstständige und eigenverantwortliche Arbeiten, aber auch die Teamarbeit, die Unter­stützung der Kolleg*innen, den familiären Umgang und das Eingehen auf Wünsche von Mitarbeitenden!“

In Hinblick auf das mehrfach gute Abschneiden von FORTIS als Great Place to Work sieht sich Heike bestätigt:

„Auszeichnungen an sich haben für mich keine große Bedeutung, da sie immer relativ sind. Das Ergebnis von FORTIS bei Great Place to Work entspricht aber meinen persönlichen Erfah­rungen und ich freue mich für FORTIS, dass es diese Auszeichnung erneut erworben hat!“

Für die Zukunft hofft sie, dass FORTIS die genannten, positiven Eigenschaften beibehält. Sie wünscht sich für alle Mitarbeitenden noch mehr Möglichkeiten zu persönlichem Kontakt zu den anderen Standorten.

Heike ist glücklich verheiratet. In ihrer Freizeit leitet sie weiterhin Eislauf- und Inlinekunstlaufkurse an der Uni Bielefeld und tanzt Salsa, Bachata und Kizomba. Sie hört gerne Filmmusiken und liest aktuell zum wiederholten Male die Harry Potter-Bücher.

Scroll to top