Robin

Robin ist seit 2018 IT-Berater in Bielefeld und aktuell im Team Ingenium unter Anderem als Teamcontroller aktiv

TEAMPLAYER BEI IT-ENTWICKLUNG UND VOLLEYBALL

Zurück zur Übersicht

Robin wurde 1993 in Bielefeld geboren und wuchs dort zusammen mit seinem älteren Bruder auf. Seine Mutter ist Grundschullehrerin und sein Vater Vermessungstechniker. Sein Interesse an Technologie und Algorithmen wurde im Informatik-Unterricht in der 9. Klasse geweckt, als der Kurs an einem Lego Mindstorms-Wettbewerb teilnahm und dazu einen Roboter baute und für verschiedene Aufgaben programmierte.

Nach dem Abitur schloss er 2017 seinen Bachelor of Science in „Kognitiver Informatik“ an der Universität Bielefeld ab. Während seines Studiums pflegte und betreute Robin die Internetseite einer Lehrergewerkschaft und hielt er sich mit Nebenjobs wie Pizza-Taxi fahren und Nachhilfe in Mathematik für Mittel- und Oberstufe über Wasser.

FORT!S ist Robins erster Arbeitgeber. Er lernte FORT!S Mitte 2018 bei einem „Job Shadowing-Tag“ in Bielefeld kennen. Danach ging alles recht schnell: Bereits zum August 2018 fing er als IT-Berater in Bielefeld an, im Rahmen des K.N.U.T.-Programms von FORT!S. Dabei entwickelte er unter anderem eine Microservice basierte Cloud-Infrastruktur. Dafür beschäftigte er sich mit Themen wie AWS, Terraform, Java, C# und Docker. Nach einigen Jahren bei FORT!S schätzt er die abwechslungsreiche Arbeit mit modernen Technologien in einer lockeren Arbeitsatmosphäre mit sehr nettem Kollegenkreis. Dabei bestätigt die neuerliche Auszeichnung von FORT!S als Great Place to Work seine positive Einschätzung:

„Von flexiblen Arbeitszeiten und Home Office über Empowerment und flachen Hierarchien bis zu Events ist alles vorhanden, was man sich von einem modernen Arbeitgeber nur wünschen kann. Die Einarbeitung neuer Mitarbeitender geschieht praxisnah und man hat stets Betreuung zur Seite, die man bei Fragen konsultieren kann. Generell helfen einem bei FORT!S alle gerne, wenn man Fragen hat oder Input von erfahrenen Entwickler*innen braucht.“

Robin ist ledig und hat keine Kinder. In seiner Freizeit spielt er gerne Volleyball und Beachvolleyball und unternimmt viel mit seinem Freundeskreis, seien es Gesellschaftsspiele oder Wanderungen und Ausflüge. Er sieht sich auch gerne gute Filme und Serien an. Weiterhin interessiert er sich für Politik und Philosophie, beides im Zusammenhang mit einer nachhaltig lebenswerten Zukunft.

An Musik hört er viele Arten elektronischer Tanzmusik sowie gerne auch mal Rap und Rock. Insgesamt ist sein Geschmack breit gefächert, nur mit dem Mainstream Pop im Radio kann er sich nicht anfreunden. Außerdem hört er gerne Podcasts und Hörbücher über Science Fiction, Politik und Philosophie. Zuletzt hat er „Die drei Sonnen“ von Liu Cixin gehört.

Scroll to top